Danke aus Bretten

 

Sehr freuen wir uns, wenn wir eine Rückmeldung über die Unterstützung, die wir nun seit 2016 auch für den Landkreis bewilligen können,  erhalten. Heute erhielt ich diese Mail aus Bretten mit diesem witzigen Bild dazu.
Herzlichen Dank!!

Sehr geehrte Frau Leuchte-Wetterling,

vielen Dank für die Bewilligung unseres Antrages der Pestalozzischule in Bretten.

Wir sind begeistert von Ihrer Unterstützung und werden einige Kinder und Jugendliche unserer Förderschule mit einem warmen Essen und einem gesunden Frühstück versorgen können.

Im Anhang finden Sie ein bearbeitetes Bild der Klasse 7/8, denen es ein bisschen peinlich war, auf dem Foto im Netz zu erscheinen. Mit der Bearbeitung waren sie jedoch einverstanden und fanden es cool.

Sie dürfen es gerne verwenden.
 
Viele Grüße

Silke Alb

Stadt Bretten
Bildung und Kultur/ Schulsozialarbeit Pestalozzischule/
Koordination Schulsozialarbeit

Die VEMA eG – ein zuverlässiger Partner

Pressemitteilung der VEMA eG:

Eine warme Mahlzeit am Tag –

VEMA eG spendet 5.000 Euro an Karlsruher Kindertisch e. V.

Wie bereits in den Jahren zuvor spendet die VEMA eG, eine deutschlandweit tätige Genossenschaft für Versicherungsmaklerunternehmen, im Jahr 2017 insgesamt 25.000 Euro an fünf gemeinnützige Projekte und kommt damit ihrer sozialen Verantwortung nach. Dank des soliden Mitgliederwachstums und der guten Zusammenarbeit mit über 2600 Unternehmen kann diese Tradition auch in diesem Jahr fortgeführt werden.

Als erste Organisation durfte sich der Karlsruher Kindertisch e. V. über 5.000 Euro freuen. Das Geld wurde am Dienstag, 8. August, von Andreas Brunner, Vorstand der VEMA eG und der ortsansässigen VEMA-Maklerin Julia Brunner (VHH Versicherungsservice) an die Vorsitzenden Ingo Wellenreuther und Christel Amann des Karlsruher Kindertischs übergeben. Der Spendenerlös kommt ausschließlich bedürftigen Kindern in Form von Essensgutscheinen zugute.

Im Jahr 2008 als gemeinnütziger Verein gegründet, hat es sich der Karlsruher Kindertisch zur Aufgabe gemacht, bedürftige Kinder mit einer warmen Mahlzeit zu versorgen. Denn auch wenn das tägliche Mittagessen in unserer heutigen Wohlstandsgesellschaft eine Selbstverständlichkeit darstellen sollte, gibt es auch in einer Stadt wie Karlsruhe Kinder, deren Eltern den Kostenbeitrag für Essen in Höhe von knapp 500 Euro pro Schuljahr nicht aufbringen können.

Das Credo des Kindertisches lautet „Hinschauen statt Wegsehen“

Sozialarbeiter, Klassenlehrer, Mitarbeiter des Sozialen Dienstes der Stadt, Familienhelfer, aufmerksame Mitbürger oder auch die Eltern können einen Antrag auf finanzielle Zuwendung für die betreffenden Kinder beim Karlsruher Kindertisch e.V. stellen. Die Bewilligung erfolgt grundsätzlich für ein Schul-, bzw. Kindergartenjahr und ist unabhängig von der Trägerschaft der Einrichtung.

Grundlage dafür ist das Vertrauen in die Partner der jeweiligen Einrichtungen, die vor Ort den Kontakt zu den Kindern haben und deren Lebenssituation kennen.

Der bewilligte Betrag wird dann an den Förderverein der Schule oder auch direkt an die jeweilige Einrichtung oder das Projekt überwiesen. Der Verein agiert hier im Hintergrund, und die Anonymität ist in jedem Fall gewährleistet. Dadurch erfolgt keine Stigmatisierung der Kinder.

Aktuell werden durch den Verein 500 Kinder aus 75 Schulen, Kindergärten und anderen pädagogischen Einrichtungen und Projekten versorgt.

Bereits seit 2014 hilft die VEMA eG mit Spenden in Höhe von mittlerweile 17.500 Euro bei der Finanzierbarkeit dieses Projekts.

 

Spendenlauf Waghäusel: 5100 € wurden erlaufen

Im Rahmen der Abschlussfeier für die 9. und 10. Klasse der Gemeinschaftsschule Waghäusel am 12.07.2017 überreichte der Vorsitzende des Elternbeirates Torsten Dangel je einen Scheck an den Förderverein der Schule und an den Karlsruher Kindertisch. Ursula Leuchte – Wetterling nahm den Scheck in Höhe von 3750 € mit gr0ßer Freude entgegen. Wir sagen HERZLICHEN DANK!

Auszug aus dem Pressebericht:

Gemeinschaftsschule Waghäusel – Abschlussfeier mit Scheckübergabe

Doppelten Grund zur Freude hatten die Neunt- und Zehntklässler sowie die Lehrkräfte der Waghäuseler Gemeinschaftsschule bei der Abschlussfeier in der Wiesentaler Wagbachhalle. Zum einen beendeten 82 Schülerinnen und Schüler mit dem Hauptschulabschluss oder der mittleren Reife einen ersten wichtigen Abschnitt ihres Lebens. Zugleich erfolgte die Übergabe der Spendenschecks in einer Gesamthöhe von 5.100 Euro aus „Waghäusel läuft“ an den „Förderverein der Gemeinschaftschule Waghäusel“ und an den „Karlsruher Kindertisch“.

Der 2008 auf Initiative des heutigen KSC-Präsidenten Ingo Wellenreuther gegründete gemeinnützige Verein unterstützt – auch in Waghäusel – Kinder und Jugendliche, deren Eltern sich den Kostenbeitrag für das tägliche Mittagessen nicht leisten können. Torsten Dangel, Vorsitzender des Elternbeirats an der Gemeinschaftsschule in Waghäusel, konnte an Geschäftsführerin Ursula Leuchte-Wetterling einen Spendenscheck in Höhe von 3.570 Euro überreichen. Brigitte Zapf, Fördervereinsvorsitzende und langjährige Konrektorin an der Schule, durfte einen Scheck über 1.530 Euro in Empfang nehmen.

Dankesgrüße

Dsa Schuljahr 2016-2017 nähert sich dem Ende. Wir freuen uns sehr über Dankesgrüße der Einrichtungen, die wir gern unterstützen. Auch im neuen Schuljahr stehen wir gern als Sponsor für das Schulfruchtprogramm an der Hardtschule zur Verfügung.

Mail von der Schulleitung:

Sehr geehrte Damen und Herren des Karlsruher Kindertisches,

im Namen aller Kinder der Hardtschule möchten wir Ihnen für Ihre Unterstützung danken.
Heute finden Bundesjugendspiele statt und wir konnten die Obstlieferung mit Melonen ergänzen. Eine wundervolle Erfrischung an einem so heißen Tag, die der Karlsruher Kindertisch uns ermöglicht.

Vielen Dank
Elke Imbery
Schulleiterin der Hardtschule

Ritterorden unterstützt „Karlsruher Kindertisch e.V.”

Die Geschäftsführerin des Karlsruher Kindertisch e.V., Ursula Leuchte-Wetterling  und die stellvertretende Vorsitzende des Vereins, Frau Christel Amann,   bedankten sich für eine Spende von 1500 Euro, die der Deutsche Ritterorden St. Georg e.V. für die Arbeit des gemeinnützigen Vereins zur Unterstützung hilfsbedürftiger Kinder  übergeben hatte.  Die Ordensgemeinschaft des  ökumenischen Deutschen Ritterordens  St. Georg hat humanitäres Handeln, Kampf gegen Intoleranz, gegen Elend und Un­gerechtig­keit, für Nächsten­liebe und Brüderlich­keit in gemeinsamer Verant­wortung und individuellem Engagement zu ihren Aufgaben gemacht.

(Bild v.l.n.r.: Ehrengroßkanzler Frank Allies aus Karlsruhe, Kapitelratsmitglied Manfred Raab aus Gernsbach, Geschäftsführerin Ursula Leuchte-Wetterling u. 2.  Vorsitzende Christel Amann)

Spende statt Geschenke –Versicherungs-Makler-Genossenschaft übergibt Scheck an Karlsruher Kindertisch

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der VEMA eG, des größten genossenschaftlich organisierten Verbundes von Versicherungsmaklern in Deutschland, wurde von dessen langjährigem Kooperationspartner, der Gothaer Versicherung, am 26.04. ein symbolischer Scheck über 1.000 Euro für den Karlsruher Kindertisch e. V. übergeben. Das traditionsreiche, mittelständische Versicherungsunternehmen, das sich als „Gothaer Familie“ versteht, möchte mit der Spende das außerordentliche Engagement aller Beteiligten unterstützen sowie die Initiative mit ihrem Leitmotiv „Hinschauen statt Wegsehen“ bestärken.

Das Geld wurde am vergangenen Dienstag, 16. Mai, von Andreas Brunner, Vorstand der VEMA eG, an Ursula Leuchte-Wetterling, Geschäftsführerin des Karlsruher Kindertischs sowie an Herrn Elschner, Schatzmeister, weitergereicht. Der Spendenerlös kommt ausschließlich Kindern in Form von Essensgutscheinen zugute, die entweder in Gaststätten oder direkt in der Schule eingelöst werden können.

Bereits seit 2014 hilft die VEMA eG mit Spenden in Höhe von insgesamt 12.500 Euro bei der Finanzierbarkeit dieses Projekts.

Waghäusel läuft!!

Was für ein Event!! Herzlichen Dank an alle Läuferinnen und Läufer!!

Am Samstag, den 13.05.2017 fand bei sonnigem Wetter der 1. Spendenlauf der Gemeinschaftsschule Waghäusel zugunsten des Vereins Karlsruher Kindertisch e.V. und der Gemeinschaftsschule statt. Nach einer kurzen Begrüßung durch Bürgermeister Deuschle erfolgte der Start pünktlich um 14 Uhr an der Rheintalhalle. In den darauf folgenden drei Stunden liefen sagenhafte 582 Teilnehmer auf einer 2,2 km langen Rundstrecke durch den Kirrlacher Ortskern. Erfahrene Läufer, durchtrainierte Triathleten, Firmenteams, Vereine, Kinder aller Altersklassen, Lehrerinnen und Lehrer, Familien oder Spaziergänger – alle haben zum Gelingen dieses Events beigetragen. Neben dem sportlichen Ehrgeiz lag ein tolles Gemeinschaftsgefühl über der Veranstaltung. Während des Nachmittags wurden von allen Läuferinnen und Läufer 2121 Runden absolviert! Die größte Teilnehmergruppe stellte der RSC Kirrlach, der mit 34 Teilnehmern 205 Runden absolvierte. Die Schulwertung gewann die Klasse 5a, die gemeinsam exakt 100 Runden schafften. In der Einzelwertung lagen Robert Casper und Denis Rösinger mit jeweils 17 absolvierten Runden  – das entspricht fast der Strecke eines Marathons – gleichauf.